<?=$configTitle;?>
BG / BRG
Rebberggasse Feldkirch
Gymnasium Feldkirch
main

50-jähriges Maturajubiläum der 8a 1973/74

Zum 50-jährigen Maturajubiläum trafen sich 12 Schüler*innen (von 21 lebenden Mitschüler*innen) der ehemaligen 8a-Klasse des Maturajahrgangs 1974 am 21. Juni 2024 in Feldkirch, um dieses Jubiläum würdig zu feiern. Man traf sich schon am frühen Nachmitttag im Dachrestaurant des Montforthauses zu einem ersten Gedankenaustausch, an dem auch die ehemalige Englischlehrerin, OStR Mag. Verena Schön-Loacker, teilnahm. Viele gemeinsame Erlebnisse wurden ausgetauscht und auch prägende Ereignisse wieder ins Gedächtnis gerufen. Die 8a-Klasse hat die Reifeprüfung vom 17. - 19. Juni 1974 im damals neuen Gebäude in der Rebberggasse abgelegt (Vorsitzender: Dir. Dr. Adalbert Roder, Gymnasium Mehrerau, Direktor: Dr. Werner Hämmerle, Klassenvorstand: Dr. Raimund Müller)  – die ersten sieben Jahre hatte man in der "alten Kiste" in der Gymnasiumsgasse verbracht, an die man sich gerne zurückerinnerte. Der Umzug ins neue Gebäude wurde schon damals nicht begrüßt und dieses Faktum mit einem eigens dazu komponierten Lied, dem "Schualhusblues", gewürdigt.

Eine Stadtführung durch Feldkirch mit Georg Fink brachte doch einige neue Erkenntnisse, die wir in den acht gemeinsamen Jahren wohl weniger beachtet hatten.

Den Abend verbrachte die fidele Runde im Schützenhaus in Feldkirch, wo unser Mitschüler OMedR Dr. Rainer Wöß eine musikalisch unterlegte Fotodokumentation von 1966 – 1994, als von der 1. Klasse des Gymnasiums bis zum 20-jährigen Maturajubiläum, präsentierte, die großen Anklang fand und interessante Gespräche auslöste.

Man versprach beim Abschied, sich zumindest in fünf Jahren 2029 zum 55-jährigen Maturajubiläum wieder zu treffen.

(OStR Mag. Wolfgang Türtscher)

Foto 1: (vlnr): Bernhard Ölz, Gertraud Schobel, Elisabeth Berenyi (Rupprich), Horst Marxer, Wolfgang Türtscher, OStR Mag. Verena Schön-Loacker, Gaby Himmer-Putensen, Rainer Wöß, Evi Gstöhl-Fehr

Foto 2: (vlnr) Horst Marxer, Robert Lins, Erik Schmid, Evi Gstöhl-Fehr, Rainer Wöß, Wolfgang Türtscher, Gertraud Schobel, Gaby Himmer-Putensen, Elisabeth Berenyi (Rupprich), Judith Keßler, Bernhard Ölz, Rüdiger Wagner