Sie sind hier: Aktuelles » Berichte

Lockerungen der Hygienevorschriften

Ab 2. Juni 2020 werden an Schulen die Hygienevorschriften zum Schutz vor einer Ansteckung mit COVID-19 vereinfacht

Was aus den Medien am Samstag zu erfahren war, liegt mittlerweile auch schriftlich als Information des BMBWF vor - die Hygienevorschriften zum Schutz vor einer Ansteckung mit COVID-19 werden ab Dienstag, 2. Juni 2020, vereinfacht:
 

  • ​keine Mund-Nasenschutzverpflichtung am Schulgelände
  • Bewegung und Sport kann am Nachmittag freiwillig angeboten werden
  • Singen in der Gruppe ist wieder gestattet
  • Veranstaltungen an Schulen sind unter Einhaltung der allgemeinen Regeln (bis zu 100 Personen - bis 30. Juni) gestattet

Ab Dienstag gilt somit die Maskenpflicht nicht mehr, die anderen Hygienemaßnahmen bleiben in Kraft.

 

Weitere Grundsätze für den Schulbetrieb bis zum Ende des Schuljahres:

  • Der Schichtbetrieb zur Verdünnung der Schülerzahlen wird fortgesetzt.
  • Die aktuellen Stundenpläne bleiben aufrecht.

 

Die folgenden Hygienemaßnahmen sind weiterhin zu beachten:

  • Abstand halten: Zwischen den Personen soll eine Distanz von mindestens 1 Meter eingehalten werden
  • Hände waschen oder desinfizieren: v.a. beim Betreten des Schulgebäudes und vor dem Essen
  • Regelmäßig Lüften
  • Desinfektion von häufig berührten Flächen/Gegenständen und tägliche Reinigung